Heute WBCE, morgen Neoflow CMS

0 Kommentare Jonathan Nessier
  • 26.01.2017
  • 0 Kommentare
  • Jonathan Nessier

Wir nutzen WBCE als Content Management System bei der Erstellung von Webseiten. In Zukunft möchten wir bei Neoflow aber ein eigenes CMS einsetzen und somit einen eigenen, unabhängigen Weg einschlagen.

Zur Zeit setzen wir bei Neoflow für die Umsetzung von Webseiten fast immer WBCE als Content Management System ein. WBCE steht für Way Better Content Editing und ist ein erfolgreicher Fork des unter der Community verkrachten WebsiteBaker CMS. Beide Systeme basieren auf PHP, nutzen MySQL (oder MariaDB) als Datenbank und können kostengünstig betrieben werden. Mit dem Fraggy Backend Theme liefern wir für WBCE sogar ein alternatives, mobile-responsives Backend Theme.

Als Webentwickler bin ich aber der Meinung, das WBCE technisch gesehen veraltet ist. Viele Kernfunktionen des CMS sind noch funktional implementiert, teilweise sogar mit redundantem Code und vom Design her ist leider auch vieles noch im Tabellenstil implementiert. Der Vorteil von WBCE gegenüber der Konkurrenz ist aber, dass das CMS extrem performant läuft und die Entwickler sowie auch die Community einen guten Langzeitsupport gewährleisten.

Was mich als Webentwickler aber davon abhält, aktiv an der Entwicklung von WBCE teilzunehmen, ist leider die Verweigerung der Entwickler die PSR als Coding-Standard und Bootstrap oder ein ähnliches CSS Framework als Design-Standard für den Backendbereich einzuführen. Ohne einheitliche Vorgaben wird es leider nie gelingen, vom Spaghetti-Code wegzukommen und einen optisch professionell anmutenden Backendbereich über alle Module hinweg, auch von Dritthersteller, bewerkstelligen zu können.

Ich planen daher in Zukunft mit Neoflow einen eigenen Weg einzuschlagen. Mit dem Neoflow CMS, das zurzeit noch in der Entwicklung ist, wollen wir von der Geschäftslogik her ein ähnliches CMS wie WBCE realisieren, welches aber einen objektorientierten Code vorweist, nach dem MVC Muster entwickelt ist und designtechnisch dem neusten Stand entspricht. Natürlich immer unter Einhaltung der PSR und Designvorgaben, die in unserem Fall auf Bootstrap basieren.

Was meint ihr zu unserem Entscheid? Wenn alles gut kommt, kann ich spätestens Ende Jahr einen ersten Alpha Release bereitstellen. Zur Zeit habe ich aber gerade noch andere Webprojekte am laufen, die ich aber auch heute noch mit WBCE am realisieren bin.

Gruss aus Bern,
Jonathan Nessier


Kommentare