Tradition und Digitalisierung im Handwerk

Wie kann traditionelle Handwerkskunst zeitgemäss gestaltet werden? Indem man sie mit digitalen Herstellungsverfahren verbindet. So werden bisher unbekannte Formen und Funktionen möglich. Die digitalen Verfahren machen den Gestaltungsprozess flexibler und effizienter. So sind drei Produkte entstanden: ein in Aluminium gegossener Nussknacker mit einem 3D-gedruckten Urmodell für den Formenbau, eine geflochtene Hängeleuchte mit lasergeschnittenem Grundgerüst und lasergesintertem Klemmmechanismus, die sich in der Höhe verstellen lässt, und eine 3D-gedruckte Porzellankaraffe mit einer isolierenden Doppelwand.

Auszeichnung: 1. Platz beim Amatin Design Förderpreis

  • Copyright

    Neoflow, David Bühlmann

  • Veröffentlicht

    13.09.2018 00:00